Teheran Tabu

Szenenbild 0
Szenenbild 1
Szenenbild 2
Szenenbild 3
Szenenbild 4

Nominierungen

Beste Filmmusik:
Ali N. Askin

Synopsis

PARI, BABAK, SARA und DONYA leben in der iranischen Hauptstadt Teheran. Um den Lebensunterhalt für sich und ihren fünfjährigen Sohn Elias zu verdienen, arbeitet Pari als Prostituierte und verkauft ihren Körper an einen einflussreichen Richter, der ihr vermeintlich zu einem besseren Leben verhilft. Von einem schöneren Leben träumt auch ihre Nachbarin Sara, die ein gehorsames Hausfrauendasein unter ihrem Mann und seinen strenggläubigen Eltern fristet, aber viel lieber wieder arbeiten gehen würde. Der jungen Donya steht ein ähnliches Schicksal bevor. In wenigen Tagen wird sie heiraten. Trotzdem lässt sie sich auf eine Nacht mit dem jungen Musiker Babak ein und verlangt hinterher von ihm, für eine Operation zu zahlen, die ihre Jungfräulichkeit wiederherstellt. Nur wo soll der arme Student das Geld hernehmen und wie die staatlichen Kontrollorgane umgehen?

Produzent:
Frank Geiger,  Ali Samadi Ahadi,  Armin Hofmann
Drehbuch:
Ali Soozandeh
Regie:
Ali Soozandeh
Darsteller:
Zar Amir Ebrahimi,  Elmira Rafizadeh,  Negar Mona Alizadeh,  Siir Eloglu,  Arash Marandi,  Bilal Yasar,  Alireza Bayram,  Hasan Ali Mete,  Morteza Tavakoli
Kamera:
Martin Gschlacht
Schnitt:
Frank Geiger,  Andrea Mertens
Kostuembild:
Erika Navas
Maske:
Willi Derschmidt
Filmmusik:
Ali N. Askin
Tongestaltung:
Janis Grossmann
Teheran Tabu